You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.

Die Seite wird geladen...

Informationen zum Unterricht

Anfänger

Ihr habt Euch entschieden, die Steirische von Grund auf zu lernen? Sehr gut.
Dann lade ich Euch zu einer Schnupperstunde ein, dort könnt Ihr alles ausprobieren und Fragen stellen. Mit meiner Leihharmonika werdet Ihr dann auch schon Euer erstes leichtes Musikstück ausprobieren. Wichtig für Euch ist: Es sind keine Notenkenntnisse erforderlich!

Fortgeschrittene

Für fortgeschrittene Harmonikaspieler wird die erste Schnupperstunde auch zum Erlebnis. Wir werden gemeinsam Musikstücke musizieren und ich werde Eure Fragen und Wünsche beantworten. Gemeinsam verbessern wir Deinen Fingersatz, die Anschlagtechnik und die Ausdrucksweise beim Spielen. Wenn Du neue Musikstücke lernen willst, kannst Du aus meinem großen Notenschatz auswählen oder Du bringst einfach Deine Traumstücke mit.

Was ist Griffschrift?


Noten für die Steirische Harmonika werden überwiegend in Griffschrift geschrieben.
Mit dieser Griffschrift lernen Anfänger leichter und schneller.
Eine Note stellt hier eine bestimmte Taste auf der Melodieseite (Diskantseite) dar.
Zur Orientierung gibt es auf der Harmonika Gleichtöne in der 2., 3. und 4. Reihe.
In der 1. Reihe gibt es einen Orientierungston.
In dem Musikstück rechts seht Ihr auch unter den Notenlinien einen Balken. Das bedeutet, dass die Harmonika auf Druck gespielt wird. Ist kein Balken zu sehen, wird der Balg gezogen. Die Buchstaben unter den Notenlinien zeigen Euch die richtigen Basstasten auf der linken Seite zum Spielen an.
Außerdem werden im Griffschriftbild, wie bei den normalen Noten die Tonlängen angegeben.
Auf diesem Weg könnt Ihr einfache Lieder und Volksweisen zügig lernen.

Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.
Gustav Mahler